Dr. med. Claudius Lachmann

Sehschule

Sehschule - Orthoptik

Die Sehschule ist eine wichtige Einrichtung beim Augenarzt. Dort werden insbesondere schielende Kinder untersucht und behandelt. Des Weiteren wird möglichst jedes Kind einmal in der Sehschule untersucht, um Augenerkrankungen und Sehschwächen erkennen zu können. Früherkennung ist sehr wichtig, um spätere Schäden zu verhindern. Eine sich entwickelnde Schwachsichtigkeit (Amblyopie), z. B. durch Schielen, wird in der Sehschule durch Abdeckung eines oder abwechselnd beider Augen mit einem sog. Okklusionspflaster behandelt. Schielen kann ggf. durch eine Prismenbrille ausgeglichen werden. Verschwindet das Schielen nicht, so erfolgt eine Schieloperation, bei der die Augenstellung verbessert wird. Weitere Aufgaben der Sehschule sind die Diagnostik, Prävention oder Behandlung jeglicher Altersgruppen bei denen Bewegungstörungen des Auges, Visuelle Wahrnehmungsstörungen, Legasthenie oder Sehstörungen beim Schreiben u. Lesen mit Konzentrationsproblemen und Kopfschmerz auftreten.

Copyright Dr. med. Claudius Lachmann